Vermächtnis Den Mundenhof im Testament bedenken

Der Mundenhof wäre ohne Vermächtnisse nicht das, was er heute ist.

Immer wieder hat es Menschen gegeben, denen der Mundenhof am Herzen lag und deren Geld für alle sichtbar – manchmal auch unsichtbar und genauso wertvoll – in die unterschiedlichsten Projekte floss.

So konnten durch großzügige Erbschaften zum Beispiel das Javaneraffengehege, das Vogelhaus für die Mönchssittiche und das Gebäude am Haupteingang gebaut werden.

Aber auch kleinere Beträge sind willkommen und werden in Ihrem Sinne  für den Mundenhof eingesetzt.

Vermächtnisse ermöglichen, dass der Mundenhof bis heute eine Einrichtung ist, die keinen Eintritt kostet.

Haben Sie Interesse und Fragen zu diesem Thema, dann sprechen Sie uns an. Gerne zeigen wir Ihnen in einem persönlichen Gespräch die Möglichkeiten der Unterstützung auf und besprechen mit Ihnen gemeinsam alle notwendigen Schritte.

Um den Mundenhof in Ihrem Testament zu berücksichtigen, benötigt es folgende Schritte:

1. Kontaktanfrage senden

Rufen Sie uns gerne an oder füllen Sie einfach das Formular: Kontakt für ein persönliches Gespräch aus.

2. Gesprächstermin vereinbaren

Sobald wir Ihre Nachricht erhalten haben, nehmen wir mit Ihnen Kontakt auf und vereinbaren einen Termin für ein persönliches und unverbindliches Gespräch.

3. Ihr Vermächtnis für den Mundenhof

Der Förderverein setzt Ihr Vermächtnis gezielt in Ihrem Sinne für Projekte auf dem Mundenhof ein.

Kontakt für ein persönliches Gespräch

🔒 Datenschutzhinweis
Ihre Nachricht wird verschlüsselt an uns gesendet. Wir werden Ihre Angaben zur Bearbeitung Ihrer Anfrage verwenden. Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung.